Patty Kutz holt sich den DM-Titel über 100m-Brust in der AK60

Verein

Mit einem Vorsprung von 2zehntel-Sekunden holte sich Patty Kutz bei den Deutschen-Masters-Meisterschaften 2021 im Freibad von Braunschweig an diesem Wochenende den Titel über 100m-Brust. Bei einem Wettermix aus Sonnenschein/Regen und teilweise Gewitter, aber warmen 24°Grad Wasser- und Außen-Temperatur konnte sich in einem packenden Kopf an Kopf Rennen in guten 1:38,36 Min. durchsetzen.

Patty und Kati

Am Sonntag morgen folgte das zweite Rennen über die doppelte Strecke. Auch hier war es Dramatik pur. Noch 15m vor dem Ziel führte sie mit einer halben Länge. Doch dann kam das kleine Männchen mit dem Hammer und sie konnte den Sprint von ihrer Kontrahentin nichts mehr dagegensetzen und musste sich am Ende mit Silber in 3:35,18 gegenüber 3:34,20 begnügen. Das hat sie doch sehr gewurmt.
Mit etwas Wut im Bauch ging sie am Nachmittag in das 50m-Brust-Rennen. Und tatsächlich, sie drehte den Spiess um, allerdings ging es hier „nur“ um Silber. Nach anfänglichem Rückstand kämpfte sie sich immer näher heran und holte sich mit sehr guten 0:44,63 Sek. Silber, Gold ging in 0:41,44 nach Hannover.

Eigentlich wollte sie am Sonntag vormittag ihre zweite Goldene erschwimmen. Musste aber passen, da sie sich beim Start über die 50m so sehr im Oberkörper verkrampfte, dass sich ein Brustwirbel verschob, so dass sie sich für die 200m-Lagen abmelden musste.

Mit Kati Kaul war eine zweite Schwimmerin des MTV bei dieser DM. Sie hatte es in ihrer AK45 mit TOP-Schwimmerinnen zu tun. Eine Herausforderung, die sie couragiert löste. Ohne große Ambitionen aber mit dem Willen ihre Meldezeiten zu erreichen ging sie in ihre Rennen über 50m-Delphin (0:37,63/7.), 50m-Freistil (0:33,23/7.) und 50m-Brust (0:43,98/6.) und bestätigte ihre Meldezeiten.

Endlich wieder einen Wettkampf bestreiten, dass war das einheitliche Motto bei dieser DM.

Aufrufe: 16

Menü