MTV Mehrkampf-Frauen setzen sich ein Denkmal

Nicht mal eine Woche ist es her, als Janina und Katha bei den DM in Leverkusen einen starken Auftritt mit jeweils Bestleistungen im Fünfkampf aufstellten. Da darf man zurecht stolz auf seine Leistung sein und sich auch mal zurecht am nächsten Wochenende nichts vornehmen. Oooder man versucht mal was. 

Nur sechs Tage später stellten sich die beiden nämlich schon wieder dem nächsten Fünfkampf bei den LM in Hamburg. Ihnen hinzu gesellte sich Paula, die so zusammen eine Mehrkampf-Mannschaft stellten. Und zusammen wollten sie nach 2019 ihren eigenen Landesrekord verbessern!

Die Damen eröffneten den Mehrkampf bei den 60 m Hürden mit einem starken Signal: alle drei sprinteten in unter 9 Sekunden über die Ziellinie, Katha und Paula dabei mit neuer Bestzeit – die alte war gerade erst eine Woche alt. In Zahlen: Janina in 8,79, Paula in 8,94 und Katha in 8,98 Sekunden. 

Drei MTVer vorne in unter 9 Sekunden – mit so einer bemerkenswerten Leistung darf man als Mannschaft mal ein Zeichen setzen.

Dies sollte aber erst der Anfang einer starken Leistungsserie der Drei sein. Denn beim Hochsprung machten sie erneut eine gute Figur, Paula floppte über 1,52 m, Katha konnte mit 1,60 m viele Punkte sammeln, den Höhepunkt beim Hochsprung konnte aber einmal mehr Janina zeigen, sie nahm alle Höhen im ersten Versuch, stellte bei 1,76 m ihre alte Bestleistung ein und sprang danach auch prompt die 1,80 m, die zu einer neuen Bestleistung führten und gleichzeitig zu ihrer dritten DM-Norm für Leipzig! Erstmals versuchte sie sich danach noch an den 1,84 m, aber Janina begnügte sich mit den 1,80 m und mit zwei weiteren guten Sprungversuchen bei 1,84 m konnte sie mehr als zufrieden aussteigen! Mit ihrer übersprungenen Körpergröße darf sie sich nun auch als eine waschechte Hochspringerin bezeichnen!

Das Kugelstoßen hatte keine großen Überraschungen parat, außer dass sich Paula verletzungsbedingt mit links einstoßen musste, konnte dann aber erwartungsgemäß mit 12,64 m am meisten Punkte sammeln, dahinter gesellten sich Janina (11,79 m) und Katha mit 10,32 m.

Hinüber zum Weitsprung. Auch hier lief es hervorragend, Janina machte im ersten Sprung alles klar und bestätigte mit 6,18 m exakt ihre Weite aus Leverkusen, die Freude war entsprechend groß! Im dritten Versuch konnte sie mit 6,14 m ihre gute Form bestätigen. Aber Katha und Paula hatten genauso allen Grund zum Jubel, sie lagen bis hierhin auf einen guten Kurs und auch beim Weitsprung sollte sich dieser Kurs fortsetzen. Kathas erster Sprung über 5,64 m war bereits sehr gut, eine neue Bestweite konnte sie aber im zweiten Versuch mit 5,79 m springen. Das wiederum spornte Paula an, die im Anschluss mit 5,59 m ebenfalls eine neue Bestleistung sprang. Beide lagen mit ihren Punkten fast gleichauf, nur wenige Zähler trennten die beiden voneinander, so dass sich der Platz 2 im 800 m-Lauf entscheiden würde. Nach dem Weitsprung hatte Paula wieder die Nase knapp vorne.

Vor dem bei den Mehrkämpferinnen herbeigesehnte Lauf über die 4 Hallenrunden sah man die drei selten so angespannt, gleichzeitig verbreiteten sie aber auch ein Gefühl von Selbstbewusstsein und innerer Ruhe. Sie wussten, der Landesrekord war zum greifen nah. Janina übernahm sofort vom Start weg die Führung mit Katha und Paula im Schlepptau. Den Abstand ließen die beiden aber nie allzu groß werden, so dass sie sich noch ziehen lassen konnten. Paula, mit wenigen Punkten Vorsprung vor Katha, wagte zwischenzeitlich ein Überholmanöver und zog an Katha vorbei, doch Katha konnte wiederum auf der Zielgerade das Tempo verschärfte und schlussendlich auf Platz zwei hinter Janina ins Ziel laufen konnte. Janina schaffte es erstmals in unter 2:20 über die 800 m in nun 2:19,86 Sekunden, und ebenfalls mit neuer Bestzeit kamen Katha (2:20,26) und auch Paula in 2:21,40 Sekunden ins Ziel!

 So pushten sich die drei über den gesamten Mehrkampf gegenseitig zu neuen Bestleistungen, was folgerichtig auch in neuer Bestpunktzahl endete: Paula mit 3801 punkten, Katha denkbar knapp davor mit 3806 Punkten. In anderen Sphären war Janina, 4309 Punkte war ihr Endstand, über 100 Punkte besser als in Leverkusen und ist damit momentan beste Deutsche Fünfkämpferin! Europaweit gehört sie derzeit zu den Top 3! Den Landesrekord konnte sie damit ebenfalls verbessern, der immerhin 29 Jahre hielt.

Vor ziemlich genau einem Jahr verbesserten unsere drei Mehrkämpferinnen Katha, Janina zusammen mit Winona (U20) den Landesrekord im Mehrkampf mit der Mannschaft um respektable 300 Punkte, der hatte damals ebenfalls schon etliche Jahre auf dem Buckel. Jetzt toppten unsere drei Mehrkämpferinnen den Rekord erneut um stattliche 1078 Zähler auf 11916 Punkte! 

Herzlichen Glückwunsch zu euren bemerkenswerten Leistungen!

Aufrufe: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü