Schwimmer verteidigen Mannschaftspokal

3. Verteidigung des Mannschaftspokals beim NOP-Landesfinale durch die Startgemeinschaft Lübeck

Am Samstag, 23.06.2018 war es wieder soweit, viele aufgeregte junge Schwimmer versammelten sich in Lübeck in der Schwimmhalle Ziegelstraße zum NOP-Landesfinale der 6-9 Jährigen Schwimmer.

Zwei Wochen zuvor hatte es an vier verschiedenen Orten in Schleswig-Holstein Vorkämpfe auf verschiedenen Einzeldisziplinen in den Jahrgängen 2011/2012, 2010 bzw. 2009 gegeben. In jeder Disziplin qualifizierten sich die schnellsten 24 Kinder in ihrer Altersklasse.

Der Einmarsch der Finalisten von 20 Vereinen aus Schleswig-Holstein und der Kampfrichter brachte wieder Gänsehaut-Stimmung für alle anwesenden Sportler, Trainer und Eltern.

Die Crew der Startgemeinschaft war aufgrund von Abmeldungen diesmal mit 25 Kids doch deutlich kleiner als im letzten Jahr.  Es sollte also spannend werden, ob die Addition aller geschwommenen Punkte ausreicht, um den Mannschaftspokal zu verteidigen.

16 Schwimmer des MTV hatten sich qualifiziert und wollten nach intensivem Training nochmals Bestleistungen zum Jahreshöhepunkt erreichen.

Erfolgreichste SG-Schwimmerin war MTV-Küken Melek Kübra ISLER. Sie gewann die Mehrkampf-Wertung im Jg. 2011 und strahlte über ihre Goldmedaille.

Im Jg. 2009 gewann Celina LANGE aufgrund ihrer super Leistungen auf allen Strecken die Mehrkampf-Silbermedaille vor Mina SCHLIEBITZ, die ebenfalls einen tollen Fünfkampf absolvierte. Die leider gesundheitlich angeschlagene Lilli Viktoria SCHAPER zeigte ihren uns bekannten Kampfgeist. Denn trotz einer Disqualifikation über 100m Rücken bewies sie Ihr Können und sicherte sich einen für sie an diesem Tag tollen 4.Platz.

Mats FRENZEL stand seinen weiblichen MTV-Jahrgangskolleginnen aber in nichts nach. Er gewann mit 105 Punkten Silber und verpasste den Sieg um lediglich einen Punkt! Wie eng es in diesem Teilnehmerfeld zuging, zeigen die 104 Punkte des Drittplatzierten. Mit fünf neuen Bestzeiten zeigte auch Xaver GLANDA , dass sich regelmäßiges Training und Ehrgeiz lohnen. Sein 7.Platz ist bei der starken Konkurrenz bemerkenswert.

Naya PETERSEN (Jg. 2010) verpasste leider in diesem Jahr mit ihrem 5.Platz einen Medaillenrang im Mehrkampf. Aber auch sie bewies mit Platz 3 über 25m Delfin, zwei fünften und einem sechsten Platz, dass sie zu den Schnellsten ihres Jahrganges gehört.

Enno REINEKE erkämpfte sich in derselben Altersklasse den 6.Platz und gehört nun, ebenso wie die o.g. Mehrkämpfer zwischen Platz 1-6 zum schleswig-holsteinischen Landeskader. Luis MARHEINEKE war leider im Vorkampf einmal disqualifiziert worden. Im Finale zeigte er über 50m Rücken mit Platz 3, einem 5. (100m Kraul) und einem 6.Platz (50m Brust) aber, dass er zu den schnellsten 2010er Jungen in Schleswig-Holstein gehört und erkämpfte sich  in der Mehrkampfwertung noch Platz 8.

Nach der Siegerehrung der Mehrkämpfer wurde mit Spannung das Ergebnis der Mannschaftswertung erwartet. Es gab riesigen Jubel, als verkündet wurde, dass der Mannschaftspokal  mit 1299 Punkten auch in diesem Jahr an die SG Lübeck geht. Unerwartet hatte die Mannschaft über 400 Punkte Vorsprung zum Mitfavoriten dem Swim-Team Stadtwerke Elmshorn.

Zu den fleißigen MTV-Punktesammlern beim Finale gehörten außerdem:

Martha MELLMANN, Nike SILIES und Jette SAHNER (alle Jg. 2011), Emil KNAPPE, Maximilian TAUBE (beide 2010), Ilva VON DER OHE und Henrik WARTNER (beide 2009).

Allen MTV-Schwimmern HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU DEN TOLLEN LEISTUNGEN UND DER POKALVERTEIDIGUNG!

Den neuen und alten Landeskadern (Jg. 2009 und 2010) wünschen wir einen interessanten Wochenendlehrgang mit dem Landestrainer im September in Malente!

Aufrufe: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü